Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
10. Februar 2016 | Autor: SpIn

Veganes Tiramisu

In folgendem Rezept präsentieren wir Ihnen ein besonders leckeres Tiramisu. Das Rezept muss allerdings mit einer Warnung versehen werden: Vorsicht Suchtgefahr!

Rezept für ein veganes Tiramisu: lecker sahnig und cremig - vorsicht Suchtgefahr! / SpIN
Rezept für ein veganes Tiramisu: lecker sahnig und cremig - vorsicht Suchtgefahr! / SpIN

Das leichte Abweichen vom Original ist Absicht und besteht nicht allein darin, dass unser Tiramisu vegan ist. Anstatt mit Maskapone wird es mit einer Sahnecreme hergestellt. Das soll nicht heißen, dass die traditionelle Variante nicht gut sei. Aber das ist mal etwas Neues. Und, dieses Tiramisu überzeigt ihre Gäste garantiert, ganz unabhängig davon, ob sie vegan leben oder nicht. Probieren Sie es auch, sie werden begeistert sein!

Zutaten

Biskuitteig

230g Mehl
75g Zucker
2 Esslöffel Backpulver
250ml Wasser

Sahne

4 Packungen Pflanzen-Schlagsahne je 300ml
Süßungsmittel (Stevea, Agavendicksaft, Rohrzucker, …) falls sie Sahne noch nicht gesüßt ist.
Zitrone
(Süßungsmittel und Zitrone nach Geschmack)

Creme

½ Liter Pflanzenmilch
1 Packung Vanillepudding
ca. 1 Esslöffel Zucker
die Hälfte der zubereiteten Sahne

 

Belag

Eingelegte Kirschen, Johannisbeeren oder Pfirsiche
Sie können aber auch frische Ananasscheiben, Mandarinen oder eine tiefgekühlte Beerenmischung verwenden.
 
Kakao zum Bestreuen

Zubereitung

Mehl, Zucker und Backpulver in einer Schüssel mischen. Wasser hinzugeben und mit dem Handmixer vermengen, bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Diesen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gießen und verteilen. Er müsste dünn, flach und viereckig sein, eben wie die Form des Backblechs. Das Blech in den auf 200 Grad vorgeheizten Backofen geben. Der Teig müsste in etwa 20 bis allenfalls 30 Minuten (je nach Herd) fertig gebacken sein, da er so dünn ist. Sobald der Teig Farbe angenommen hat, das Blech herausholen und ihn auskühlen lassen.

Milch in einem Topf erhitzen. (Hier empfiehlt sich Sojamilch, denn mit Reismilch wird der Pudding nicht fest und andere Getreidemilchsorten enthalten zu viel Süße und Eigengeschmack). Puddingpulver und Zucker in ein Glas geben und mit etwas Milch anrühren, bis eine Creme entsteht. Diese der kochenden Milch beigeben und ständig umrühren. Kochen sie den Pudding auf kleiner Flamme und rühren sie ihn immer wieder um. Sobald eine dickflüssige Masse entstanden ist – eben wie Pudding sein muss – lassen sie ihn auskühlen.


Sahne, Süßungsmittel und Zitrone in einen Mixer geben oder mit einem Handrührer vermengen, bis eine feste schaumige Konsistenz entsteht.
Die Hälfte der Sahne in den ausgekühlten Pudding einrühren.

Den ausgekühlten Teig in drei gleiche Teile schneiden. Den ersten Teil in eine viereckige Auflaufform geben. Eine Schicht Früchte darauf verteilen. Dann einen Teil der Creme drüber gießen. Danach folgt die Nächste Teigschicht und das Ganze wiederholt sich. Darüber wird die dritte Kuchenschicht gelegt. Darauf kommen dann die übrig geblieben Früchte und die Sahne, die nicht in die Creme eingerührt wurde. Anschließend können sie das Ganze mit Kakao bestäuben und einige Stunden ziehen lassen. Dann aufschneiden und servieren.

Reduxan
Abnehmen war noch nie so leicht!
%ansprache% %lname%,

sparen Sie jetzt mit REDUXAN Kapseln und REDUXAN Drink bis zu 800 Kalorien täglich!

Mehr Infos

IHRE VORTEILE:
  • 15 kg in 4 Wochen
  • Abnehmen ohne Hunger
  • Reduxan mit 3 Fach Wirkung
  • Der Fettburner