Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
20. Mai 2015 | Autor: SpIN

Vegane Grillgerichte

„Ihr müsst ja auf so vieles verzichten.“ „Was macht ihr, wenn andere grillen gehen?“ – Sätze die Veganer bestens kennen dürften. Der Verzicht existiert allerdings nur in den Köpfen derjenigen, die sich noch nicht mit dem veganen Lifestyle auseinander gesetzt haben.

Es gibt eine Menge veganer Grillgerichte. // SPIN
Es gibt eine Menge veganer Grillgerichte. // SPIN

Die Liste veganer Grillgerichte ist schier unendlich. Und dabei muss man nicht auf die oft köstlichen, aber leider überteuerten Fertiggerichte zurückgreifen. Mindestens genauso lecker und mindestens zehn mal preiswerter sind selbst zubereitete Steaks, Grilltofu, Spieße, mariniertes Gemüse, Salate, … In dem Folgenden Video stellen wir Euch eine köstliche Kombination mit Mexiko-Flair vor: mexikanischen Nudelsalat und Räuchertofu in Marinade.

Mexikanischer Nudelsalat:

Nudeln
Kidneybohnen
Mais
Champignons
Tomaten
Paprika
Eingelegte getrocknete Tomaten
Gemüsebrühe
Pfeffer
Roter Paprika
Majoran

Grilltofu:

Räuchertofu
Rapsöl
Gemüsebrühe
Pfeffer
Roter Paprika
Rosmarinpulver

Zubereitung

Grilltofu

Räuchertofu in größere Scheiben schneiden, und über Nacht in eine Marinade aus Rapsöl, Gemüsebrühe, Pfeffer, rotem Paprikapulver und Rosmarinpulver einlegen.

Mexikanischer Nudelsalat

Kidneybohnen über Nacht in Wasser einweichen, dann morgens aufkochen, abseihen und in eine größere Salatschüssel geben. Nudeln in Wasser bissfest aufkochen, abseihen und dazutun. Mais aus der Dose nehmen, abseihen und zusammen mit dem klein geschnittenen Rohgemüse und den zerkleinerten getrockneten Tomaten, in die Salatschüssel geben. Alle Zutaten miteinander vermischen und mit einer Prise Würz-Öl von den getrockneten Tomaten sowie mit Pfeffer, Gemüsebrühe, Majoran und rotem Paprikapulver abschmecken.

Grilltofu aus der Marinade nehmen, grillen und mit mexikanischem Nudelsalat servieren.