Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
09. Januar 2017 | Autor: Alice

Der Weg war wieder umsonst

09.01.2017 – Food & Training Diary von vegan Kampfsport und FitnessFreak, Alice.

Alice spricht über Probleme beim MMA-Training, die nur Frauen betreffen. Frauen werden nicht gefördert, man lässt sie nicht effektiv trainieren und grenzt sie aus. Die Sportbloggerin macht diese Erfahrung nicht zum ersten Mal. 

MMA-Training / stroopsmma / CC BY 2.0
MMA-Training / stroopsmma / CC BY 2.0

MMA-Kurs: Wir machen die üblichen Aufwärmsachen und dann Kraftübungen, jeweils zu zweit. Ich mache sie nicht zu zweit, sondern zu dritt, bzw. ich mache gar nichts. Wieso? Weil ich ein Mädchen bin. Obwohl es in dem Gym Kinderkurse gibt, sind zwei zehnjährige Jungs bei uns in der Gruppe. Ich wurde von meinem Trainingspartner getrennt und den Kids zugeordnet. Für ihn wurde auch eine Dreiergruppe mit zwei weiteren jungen Männern, meiner Gewichtsklasse, eingerichtet. Dabei wäre es doch genau aufgegangen. Bei der einen Übung muss man sich auf das Gegenüber aufstützen. Das geht natürlich nicht, sonst Kind platt. Zum Schluss werde ich noch wegen Kindesmisshandlung angezeigt. Bei einer andren Übung nimmt man den Partner auf den Rücken und macht Kniebeuge. Die mache ich normaler Weise mit bis zu 130 Kilo. Dort dürfte ich nur ein Kind, je 40 Kilo stemmen. Die erwachsenen jungen Männer, und auch die Kids, können richtig trainieren, richtig Kraft aufbauen und sich auspowern. Einige beschweren sich über die Anstrengung bei den Übungen. Anschließend werden sie merken, dass sie was getan haben. Nur ich werde den Eindruck haben, nichts getan zu haben. Wieder einmal! Und das ist nicht nur ein Eindruck. Ich bin doch kein Kind, sondern eine erwachsene Person. Als Frau bleibt man anscheinend immer so etwas wie ein Kind. Hinzu kommt, dass ich einen weiten Weg habe und auch sonst nicht wenig zu tun. Der Weg war umsonst, wie schon so oft.


Ich hatte mit dem Trainer schon  mal die Diskussion, dass er mich zumindest mit erwachsenen Menschen meiner Gewichtsklasse trainieren lassen soll. Vergebens! Ich bin wieder einmal mitten im Training abgehauen und ins Fitnessstudio gegangen. Zumindest nimmt mir dort niemand die Hantelstange weg und sagt, ich soll weniger Gewicht nehmen, Übungen auslassen und nur dumm rumstehen. Wenn es ginge würde ich gar nicht mehr mit Menschen trainieren, nur noch mit Gewichten, Sandsäcken und Dummies.