Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
11. November 2016 | Autor: Alice

Ein Mann kennt keinen Schmerz

11.11.2016 – Food & Training Diary von vegan Kampfsport und FitnessFreak, Alice 

Kickboxen, © snaptitude - Fotolia.com
Kickboxen, © snaptitude - Fotolia.com

Hallo Mädels,

heute wieder ein Thema für Euch und zwar ein lustiges. Wie erwähnt trainiere ich gerne mit Männern (und selbstverständlich auch mit coolen Frauen, aber um die geht es jetzt nicht). Wenn ihr auch öfters mit den Herren der Schöpfung trainiert, werdet ihr Wissen was ich meine. "Ein richtiger Mann kennt keinen Schmerz.", und erst recht nicht, wenn die Ursache des Schmerzes eine Frau ist. 

Bei den Partnerübungen geht man in der Regel nicht aufs Ganze. Das heißt, man schlägt dem Trainingspartner nicht so auf die Deckung, dass ihm gleich der Kopf weg fliegt. Stattdessen testet man die Intensität langsam und vorsichtig aus und fragt den anderen, ob das noch okay ist. Das mache ich auch so. Dabei habe ich festgestellt, dass Frauen meist von selbst darauf hinweisen, etwas beachtlicher vorzugehen. Und zwar noch bevor sie ihr Limit erreicht haben. Es ist schade, dass sie ihre Chance, im Training die Grenzen auszutesten, nicht wahrnehmen. Das trifft natürlich nicht auf alle zu; es gibt auch richtig krasse Frauen. Die Mehrheit reagiert aber, meiner Erfahrung nach, wie beschrieben. Ganz anders sieht es bei den Männern aus. Die brauchen sehr lange, bis sie sich eingestehen, dass es zu viel ist. Wenn sie eine Trainingspartnerin haben, gestehen sie sich das gar nicht ein. Und ich habe sehr viel Kraft ... Ihr könnt euch sicher vorstellen, worauf das hinausläuft. Jungs, die mit mir üben, müssen leiden. Sicher nicht alle, kommt auf ihre Konstitution an. Dabei will ich sie gar nicht leiden lassen: Sie bestehen darauf. Ich frage sogar mehrfach nach, ob alles okay ist. Meistens kommt ein Lächeln und "Na klar, du kannst ruhig etwas mehr zuschlagen. Kein Problem!" Dann mache ich das auch. Allerdings lässt ihr gequälter Gesichtsausdruck und ihre Abwehrhaltung was anderes vermuten. Sie bräuchten aber einfach nur zu sagen, wo der Schuh drückt. Aber die Herren meinen, es würde ihnen dann eine Zacke aus der Krone fallen. Ich komme ihnen sogar des Öfteren entgegen und frage nach. Vergebens! Dann sollen sie halt leiden, schließlich wollen sie es nicht anders.

Macht es gut und lasst Euch nicht ärgern!
Stay strong,
Eure Alice


Hier geht es zum nächsten Beitrag: Kampfsport / Selbstverteidigung - lasche Unterrichtung von Frauen kann lebensgefährlich sein, auch für Dritte