Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
10. September 2017 | Autor: Jennifer Gregorian

Trumps Asozialpolitik

Donald Trump speaking at CPAC 2011 in Washington, D.C. / Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0
Donald Trump speaking at CPAC 2011 in Washington, D.C. / Gage Skidmore / CC BY-SA 2.0

Der Haushaltsvorschlag von US-Präsident Donald Trump ist geradezu grausam: Kürzungen der Heizkostenhilfe und der Wohnzuschüsse, Streichung der Essensmarken, des Jobtraining sowie der kostenfreien Gesundheitsbetreuung für Bedürftige. Der Wegfall dieser Kosten ergibt nicht einmal die Hälfte der Ausgaben für den Mauerbau zu zu Mexiko, welcher langsam Form annimmt. Genau wie (nicht nur geistig) Minderbemittelte in Deutschland auf die AfD abfahren, haben auch viele Arme und Ausgegrenzte US-Bürger den Immobilienmillionär gewählt und sich dadurch paradoxer Weise eine Verbesserung ihrer Situation erhofft. Schade um all die anderen! Schade um das Land!