Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
10. Mai 2018 | Autor: Jennifer Gregorian

Skurriles Theater einen Tag nach dem Tag der Befreiung vom Nazi-Regime

Am 8. Mai 1945 befreiten die Alliierten Deutschland von der Diktatur der Nationalsozialisten. Dieser Tag gilt seit da als Feiertag. Zum Feiern gab es am 8. Mai 2018 jedoch nichts. Dafür tobte am 9. Mai 2018 der Bär: Ein skurriles Schauspiel, welches für die Überlebenden des NS-Regimes und ihre Angehörigen wie blanker Hohn anmuten dürfte.

Die Nachtwölfe / www.volganet.ru / CC BY-SA 3.0 /
Die Nachtwölfe / www.volganet.ru / CC BY-SA 3.0 /

Reichsbürger und andere Aluhutträger trafen sich zum „Sturm auf den Reichstag“. Immerhin gab es eine Gegendemo. Zugleich fuhr eine Kolone russischer „Nachtwölfe“ zum Treptower Park, um beim sowjetischen Ehrendenkmal einen Kranz hinzulegen. Der Putin-treue Motorradclub ist sehr nationalistisch, also russisch-nationalistisch. Das mag noch gar nicht so skurril anmuten. Skurril ist hingegen, die Unterstützung, die ihr angebeteter Diktator deutschen sowie französischen Rechtsextremen Parteien zukommen lässt. Die Absicht dahinter, Europa zu destabilisieren. Sollte das gelingen, gäbe es die Gelegenheit, endlich die ganzen Waffen zum Einsatz zu bringen, die er am 9. Mai in einer martialischen Militärparade präsentieren ließ. Die Diskussion um die Sanktionen, welche sowohl Linke wie Rechte, und natürlich Gerhard Schröder, gerne missen möchten, ist eine Farce: Schließlich kooperiert Deutschland weiterhin mit Russland.

Also fassen wir zusammen: Deutschland kooperiert mit einem Despoten, der sein Volk unterdrückt und aushungern lässt, um das Land immer mehr aufzurüsten. Die Aufrüstung ist vorwiegend gegen Europa gerichtet. Zugleich ist er bemüht die EU durch Propaganda sowie durch die Unterstützung von Extremisten zu schwächen. Also spekuliert Putin auf Nazi-Deutschland Nummer 2, da damit bekanntlich alles den Bach runter geht. Wobei diesmal nicht nur Deutschland destabilisiert werden soll, sondern ganz Europa. Daher unterstützt er auch Le Pan. Ungarn, Polen und Tschechien braucht er nicht zu unterstützen, die vollziehen ihren Rechtsruck ganz alleine und Großbritannien hat sich ohnehin aus der EU verschiedet. Das Fatale ist, dass Deutschland selbst an seinem Ruin mitarbeitet. Als mächtigstes EU-Mitglied destabilisiert es damit die gesamte EU.
Darüber hinaus ist es eine Schande für die Bundesrepublik, dass nun schon wieder Faschisten und Rassisten im Bundestag sitzen. Also gibt es nichts zum Feiern. Eine Befreiung vom Naziregime hat zwar stattgefunden, aber keine Befreiung von den Nazis. Dazu befindet sich Deutschland auf einem guten Weg zum nächsten Naziregime. Ein Albtraum für alle, die die Gräueltaten des Dritten Reiches überlebt haben.