Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
26. Mai 2015 | Autor: SophiArticles

Selbststeuerung von Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden

Gesundheit, Fitness, Wohlbefinden sind viel zu selten anzutreffen. Dabei haben wir es selbst in der Hand, all dies zu erreichen.

Wir können Gesundheit, Fitness und Wohlergehen selbst steuern. // Photo: Sophia
Wir können Gesundheit, Fitness und Wohlergehen selbst steuern. // Photo: Sophia

„Gesundheit und froher Mut, das ist des Menschen höchstes Gut“ besagt schon ein altes, deutsches Sprichwort. Leider steigt die Zahl der Kranken an, und „Frohmut“ gibt es auch nur selten.  Wie kommt es dazu? Die Antwort liegt in unserem Denken: „Wir sind, was wir denken. Alles was wir sind, entsteht mit unseren Gedanken“ (Auszug aus dem Dhammapada XIV. Buddhavagga, Vers 183), oder „Der Geist bestimmt die Materie“ (Alfred Hosp). Demnach können Gesundheit, Fitness und Wohlergehen mental gesteuert werden. Dies geschieht durch „Arbeit an den Gedanken“, wie schon der russische Schriftsteller Leo (Lew) Tolstoi behauptete. Diese Methode wird leider unterschätzt, doch sie funktioniert! Die Arbeit an den Gedanken, muss jeder Mensch individuell gestalten, weil jeder Mensch eine andere Lebensgeschichte hat. Benutzt der Geist den Körper als Angriff, so reagiert dieser mit Krankheit („Ein Kurs in Wundern“). Die entsprechende Krankheit zeigt uns dann wo unser Denkfehler liegt. Heilung geschieht wenn sich der Geist über den Körper hinaus ausdehnt („Ein Kurs in Wundern“).


Arbeit an den Gedanken:

  1. Gedanken beobachten (Vordergrund-& Hintergrundgedanken, deren Richtung, Intensität usw.) Ein ehrlicher Blick hinter die betreffende Krankheit, und die Beantwortung folgender Fragen geben Aufschluss über Ursprung und Sinn der Krankheit.
    • Welche Botschaft liegt in der betreffenden Krankheit?
    • Welche Falle will mir das EGO (FALSCHE SELBST) stellen?
    • Welche versteckten Vorteile habe ich durch diese Krankheit?
    Im Anschluss können wir unser Unterbewusstsein so ähnlich programmieren wie einen Computer.

  2. Erkannte Täuschungen, Illusionen und falsche Denkmuster, bereinigen, neutralisieren, umwandeln, loslassen: „ Alles was diesem Schmerz Kraft gibt, von innen und von außen, ist vollständig abgetrennt, wandelt sich in Göttliche Liebe und Licht um, und ist weg!“ (Robert Gruber, „Befreiungstherapie – Hintergründe und Zusammenhänge“). Das Wort „Schmerz“, kann mit dem Wort „ Angst“, „Sorge“, „Trauma“, „Problem“ usw. ersetzt werden.

  3. Versteckte Vorteile hinter der Krankheit aufheben/löschen. So lange wir an den Vorteilen der Krankheit festhalten, ist Heilung unmöglich!

  4. Rückverbindung mit unserer Urenergie/Urkraft (Natur, Gott, Alleinheit, Reiner Geist, ...) herstellen und beibehalten. Diese Urenergie/Urkraft hat mit dem Gott der Kirche, und mit Religion nichts zu tun, und soll nicht damit verwechselt werden. Die Urenergie/Urkraft „wohnt“ in uns Menschen, und befähigt uns, Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden wieder zu erlangen und zu erhalten. Die  Schulmedizin nennt diese Fähigkeit „Selbstheilungskraft“. Hilfe steht uns immer zur Verfügung: „Vertraue und glaube. Es hilft, es heilt die göttliche Kraft.“ (Bruno Gröning)

  5. Positives Denken trainieren, und Gedanken mittels Affirmationen, bewusst beeinflussen. (Louise L. Hay, „Heile deinen Körper“)

  6. Der Stimme des „reinen Geistes“ folgen, und den Versuchungen durch das Ego, Einhalt gebieten.

  7. Achtsamkeit üben. Leben im Hier und Jetzt. (Eckhart Tolle „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart“)

  8. Das Reden über Krankheit meiden, sonst wird diese festgehalten.

  9. Selbstvertrauen, Selbstakzeptanz und Selbstverantwortung aufbauen.

  10. Die Überzeugung festigen, dass Selbststeuerung von Gesundheit und Fitness funktioniert. „Der Mensch ist das, woran er glaubt.“(Anton Pawlowitsch Tschechow)

Fazit: Selbststeuerung von  Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden ist möglich!  Sie bildet den Grundstein für ein frohes, selbstbestimmtes Leben.

Autor: Sophia, gelernte Tanz-Soziotherapeutin & Approbierte Meditationslehrerin