Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
16. September 2017 | Autor: Jennifer Gregorian

Merkel und Schulz: Duell statt Duett?

Das Duett war viel zu langweilig. Die Meute will mehr Aktion, sie will Blut sehen.  Aber für solche Spezialeffekte ist die Situation viel zu dramatisch.

Angela Merkel beim CDU Wahlkampf Heidelberg / Photo: Sven Mandel // CC-BY-SA 4.0
Angela Merkel beim CDU Wahlkampf Heidelberg / Photo: Sven Mandel // CC-BY-SA 4.0

Beim Duett stimmten sich Merkel und Schulz sehr häufig zu und lächelten sich an. Welch eine Idylle, welch eine Harmonie! Allerdings mangelte es an Action, aber für ein Schauspiel, mit literweise Kunstblut, ist die Situation zu ernst. Aufgrund des enorm erstarkenden Neofaschismus sollten alle Parteien ihre Differenzen beiseite lassen und zusammenhalten. Also machen es Merkel und Schulz genau richtig! Wir sollten es ihnen gleichtun – ganz unabhängig ob Linke-, Grüne-, SPD-, CDU- oder CSU-Wähler. Auch wir sollten unsere Differenzen auf Eis legen. Sind die Nazis weg, können wir wieder streiten. Es bleibt zu hoffen, dass man in Deutschland bald wieder streiten kann!