Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
10. Dezember 2016 | Autor: Jennifer Gregorian

Mehrheit der Deutschen begrüßt Merkels Kanzlerkandidatur

Nach einer Umfrage von ARD-DeutschlandTrend hat Bundeskanzlerin Angela Merkel die Mehrheit der Deutschen auf ihrer Seite. Für Sigmar Gabriel sieht es nicht so rosig aus.  Martin Schulz hat da bessere Chancen. 

Rundgang der Kanzlerin Angela Merkel  am 18. "Tag der offenen Tür der Bundesregierung", 28.08.2016
Rundgang der Kanzlerin Angela Merkel am 18. "Tag der offenen Tür der Bundesregierung", 28.08.2016

59 Prozent der Deutschen stehen der erneuten Kandidatur von Angela Merkel positiv gegenüber. Das sind 13 Prozent mehr als im September dieses Jahres. 39 Prozent sind von dem Neuantritt der Kanzlerin nicht so begeistert.

Innerhalb der CDU hat Merkel einen Rückhalt von 89 Prozent. 10 Prozent lehnen sie ab. Auch die CSU hat sich zusammengerauft: 82 Prozent haben für Merkel gestimmt, 18 sind gegen sie. 

Sollte es zu einem Kopf an Kopf rennen zwischen der Kanzlerin und Sigmar Gabriel kommen, läge sie bei den Bürgern mit 57 Prozent vorne. Er bekäme nur 18 Prozent. Beide haben seit September zulegt: Sie 12 und er 8 Prozent. 19 Prozent der Befragten sind weder für Merkel noch für Gabriel. 

Martin Schulz hat da mit 36 Prozent bessere Chancen gegen die Kanzlerin, die in dem Fall auf 43 Prozent kommen würde. 13 Prozent haben sich gegen beide Politiker entschieden. 


Daten der Befragung:
- Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland
ab 18 Jahren
- Fallzahl: 1.004 Befragte
- Erhebungszeitraum: 5.12. bis 6.12.2016
- Erhebungsverfahren: Telefoninterviews (CATI)
- Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Dual Frame
- Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte
* bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert
von 50%
 
Quelle: ARD-DeutschlandTrend / Pressemeldung WDR