Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
31. Januar 2015 | Autor: SPIN

Mangold Quiche

Cholesterinfrei, fettarm, vitamin- und eiweißreich – veganes Quiche ist die die richtige Ernährung für sportlich aktive Personen, die geschmacklich auf nichts verzichten möchten.

Veganes Mangold Quiche // Photo: SPIN
Veganes Mangold Quiche // Photo: SPIN

Quiche – eine französische Spezialität aus Mürbeteig mit einer Füllung aus Eiern und Milch – ist längst keine Herausforderung mehr für die vegane Küche. Mit Natur-Tofu bekommt man nicht nur die Konsistenz hin, er ist zudem sehr reich an hochwertigem pflanzlichem Eiweiß.

Mit der richtigen Gewürzmischung, kommt das Ganze auch dem Original nahe. Ganz authentisch ist es zwar nicht, aber was soll’s: Hauptsache es schmeckt! Das ist aber nicht alles: Mit einem leckeren Vollkornteig als Grundlage und angereichert mit frischem Gemüse ist das Eiweißgemisch eine Vitaminbombe. Was das Gemüse anbelangt, passt insbesondere der verdrängte Stiefbruder des Spinats dazu. Mangold ist u. a. reich an Kalzium, Kalium und Vitamin C. Aber auch anderes Gemüse kooperiert sowohl von der Mikronährstoff-Zusammensetzung als auch vom Geschmack mit der würzige Mischung.


Zutaten:

Teig:
500g Dinkelvollkornmehl
1 Packung Frischhefe
1 Prise Salz
1 Esslöffel Olivenöl

Füllung:

Tofo Natur
Räuchertofu
Mangold
Brokkoli
Champignons
Zwiebel
Knoblauch
Öl

Gewürze:

Kala Namak
Gemüsebrühe
Zitronensaft
Kurkuma
Pfeffer

 

Zubereitung:

Zutaten für den Teig in ein Gefäß geben, und Wasser nach Bedarf dazutun, bis die Konsistenz eines Knetteiges hergestellt ist. Den Teig durchkneten, in ein abgedeckte Gefäß geben und beiseite stellen, bis die Füllung fertig ist. Mangold-Stiele klein schneiden und in einer Pfanne mit etwas Wasser andünsten. Wenn sie fast gar sind, die Mangold-Blätter, Zwiebel und Räuchertofu klein schneiden und hinzufügen. Sobald das Wasser abgekocht ist, mit ein wenig Olivenöl anbraten, und beiseite stellen. Naturtofu in eine Schüssel geben, zerkleinern und mit Reißsahne und Edelhefeflocken durchmischen. Brokkoli und Champignons, roh und zerkleinert dazugeben, mit Kala Namak, Gemüsebrühe, Zitronensaft, Kurkuma und Pfeffer würzen. Den Pfanneninhalt dazugeben, und alles gut vermengen. Den Teig auf den Boden einer Backform verteilen, und einen Rand von ca. 2cm Höhe andrücken. Dann ca. 10 Minuten in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen vorbacken. Die Füllung auf den Teig verteilen. Die Backform auf die mittlere Schiene aufsetzen und mit Umluft noch 10-15 Minuten weiter backen.