Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
21. Oktober 2018 | Autor: SpIn

Schlägernazis gegen Nadelstreifennazis - Köckert organisiert Demo gegen Höcke

Das wurde auch mal Zeit! Endlich sind die kahlgeschorenen, fetten Schlägernazis aufgewacht. Ganz zurecht fühlen sie sich von von ihren Nadelstreifen-Kameraden im Bundestag aufs Korn genommen. Sie machen die Drecksarbeit und halten den Arsch hin (in Chemnitz sogar wortwörtlich) und die Snobs da oben distanzieren sich ständig von ihnen. Zwar nur pro forma, aber auf Dauer ist es schon erniedrigend.

Screenshot, Tweet von THÜGIDA-Chef D. Köckert, 14.10.2018
Screenshot, Tweet von THÜGIDA-Chef D. Köckert, 14.10.2018

Bernd Höcke, AfD-Fraktionsvorsitzender im Thüringer Landtag, hat sich von THÜGIDA (Thüringen gegen die Islamisierung des Abendlandes) abgegrenzt, während er in PEGIDA (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes) nach wie vor einen Verbündeten sieht. Das schmeckt dem THÜGIDA-Führer David Köckert gar nicht und brachte das Fass zum überlaufen. Schließlich hat der stramme Rechtsextreme sämtliche AfD-Veranstaltung tatkräftig unterstützt. Soll das jetzt der Dank sein? Nein, das geht gar nicht! Da hat Köckert absolut recht. Siehe hierzu den Screenshot von seinem Tweet vom 14.10.2018. 

Am 18.10.2018 hat der Neonazi, mit dem jüdischen Vornamen, das besagte Video auf Twitter hochgeladen und gedroht: „Wir kommen nach #Bornhagen denn Charakterlosigkeit und Feigheit von #Höcke sollen auch belohnt werden.“ Seine Nazifreunde kommentieren den Tweet mit GIGFS, auf welchen es sich jemand mit Popcorn vor dem Bildschirm oder im Kino gemütlich macht. Genau das werden wir auch tun. 

Zu den Hintergründen: Köckert, ein ehemaliger NPD-Funktionär, hat mit seinem Kameraden Jens Wilke (Republikaner), zur Demo gegen den „Verräter“, am Sonntag den 1. November, in Bornhagen, aufgerufen. Köckert wirft Höcke „Verrat an der Basis“ und „Verrat am Volk“ vor „am Volk, welches es überhaupt erst ermöglicht hat, an die Futtertröge des Kapitals zu gelangen.“ Dem ist nichts entgegen zu setzen: Der Schnösel kassiert die Lorbeeren für die Arbeit von THÜGIDA und verleumdet die Organisatuon. Allerdings werden bislang lediglich 50 Teilnehmer auf der Demo erwartet, die am Haus des Übertäters vorbei führen soll.