Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
05. Juni 2018 | Autor: Jennifer Gregorian

Italien – europakritische Populisten an der Macht

Ein weiteres EU Land ist verloren

Giuseppe Conte (2018) / / Presidenza della Repubblica / Quelle: http://www.quirinale.it/elementi/Continua.aspx?tipo=Foto&key=19289 /
Giuseppe Conte (2018) / / Presidenza della Repubblica / Quelle: www.quirinale.it/elementi/Continua.aspx /



Knapp drei Monate nach der Parlamentswahl steht die neue Regierung Italiens: Eine Koalition aus der rechten Lega Nord und der linken Fünf-Sterne-Bewegung. Der parteilose Jurist Giuseppe Conte soll das Bündnis leiten. Beide Parteien sind nationalistisch ausgerichtet und gegen ein geeinigtes Europa. Somit ist ein weiterer Staat der EU verloren. Zudem könnte diese Koalition die finanzielle Situation des hoch verschuldeten Staates dramatisch verändern und ganz Europa in Mitleidenschaft ziehen.