Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
27. September 2015 | Autor: Mag. Ulrich Thomas Wolfstädter

Die Selbstentfremdung des Menschen am Beispiel des Bekleidungszwangs

Ein philosophischer Essay zur Freikörperkultur

In Wolfstädters Essay zur Freikörperkultur wird klar, dass FKK mehr ist als nackt in der Sonne zu liegen. Er spannt darin einen nachvollziehbaren Bogen von der Körperscham über das Selbstbewusstsein bis hin zur Würde des Menschen. Nach der Lektüre kann die Freikörperkultur als ein gesellschaftsveränderndes, politisches Projekt begriffen werden.


von Mag. Ulrich Thomas Wolfstädter
Freiburg i. Brsg.

Mag. Ulrich Thomas Wolfstädter im Gespräch mit der Herausgeberin von „Spezialinfo“, Jen-nifer Gregorian.
Mag. Ulrich Thomas Wolfstädter im Gespräch mit der Herausgeberin von „Spezialinfo“, Jen-nifer Gregorian.

Ulrich Thomas Wolfstädter (1976, Freiburg), studierte Latein und Philosophie in Freiburg. Er arbeitet als Lehrer für Philosophie/Ethik und Latein, ist verheiratet und hat zwei Kinder. 

 

Seite

1. Bedürfnis nach Freiheit // Scham // Entfremdung 
2. Freikörperkultur als Lösung // Nacktsein – Diskriminierung durch Bekleidungszwang
3. Freiheit durch „Unbekleidetsein“ versus gesellschaftliche Normen
4. Akzeptanz der Freikörperkultur als Grundlage gegen jegliche Art der Diskriminierung


PKV ab 79 Euro
Sehr geehrte Damen und Herren,

eine umfassende Krankenversicherung bietet mehr Vorteile für Ihre Gesundheit und springt im Krankheitsfall umfangreich ein. Die private Kasse ist individueller gestaltet und der Vertrag lässt sich den persönlichen Gesundheitszuständen anpassen. Machen Sie selbst den Leistungstest.

Die Vorteile der privaten Krankenversicherung:
  • Über 3500 Tarife werden im Tarifrechner verglichen
  • Bis zu 50% sparen bei einem Online-Antrag
  • Best-Preis-Garantie bei allen Tarifen
  • Wir vergleichen unabhängig und unverbindlich