Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
14. Mai 2017 | Autor: Jennifer Gregorian

Das Patriarchat steht Kopf

Satire

Emmanuel und Brigitte Macron, Wahl 2017 / thierryleclercq / Public Domain Mark 1.0
Emmanuel und Brigitte Macron, Wahl 2017 / thierryleclercq / Public Domain Mark 1.0

Frankreich ist dem Faschismus nur knapp von der Schippe gesprungen, und was liest man in sämtlichen deutschen Medien, und wahrscheinlich nicht nur in diesen? Dass die neue First Lady älter ist, als ihr Angetrauter. Ob der verzogene Lümmel aus gutem Hause die EU zu retten und den Faschismus dauerhaft abzuwehren vermag, ist nebensächlich, schließlich steht das Patriarchat Kopf. Da lobt man sich doch die Opas, die eine junge Barby vögeln, die ihre Enkelin sein könnte (alias Trump). Auch die biederen Hausfrauen, mit Dauerwelle, im beigen Kostüm, waren noch akzeptable First Ladys. Aber Brigitte Macron … Ne, das geht zu weit! Die (Männer)Welt ist erschüttert.