Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
11. April 2017 | Autor: SpIn

Explosionen in der Nähe des BVB-Mannschaftsbusses in Dortmund

Borussia-Spiel / Christopher Neundorf
Borussia-Spiel / Christopher Neundorf

Vor dem Champions-League-Viertelfinale des Borussia Dortmund (BVB) gegen AS Monaco explodierten drei Sprengsätze kurz nachdem der Mannschaftsbus des BVB abgefahren war. Eine Person im Bus wurde verletzt. Das Spiel musste abgesagt werden. Soweit die Meldungen der Dortmunder Polizei. Die Täter sollen den  Sprengstoff vor dem Fahrzeug auf der  Straße deponiert haben. Es ist naheliegend, dass es sich um einen Anschlag gehandelt hat. Die Behörden ermitteln.