Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
12. November 2015 | Autor: Jennifer Gregorian

Vom Schreibtisch auf die Bühne

49-jähriger Unternehmer schafft es in nur 17 Monaten von einem typischen Intellektuellen, mit leichtem Hang zu Übergewicht, auf die Bühne des GNBF.

GNBF-Meisterschaft 2015 / Georg Troll: erste Reihe, Mitte.
GNBF-Meisterschaft 2015 / Georg Troll: erste Reihe, Mitte.

„Du siehst 20 Jahre Jünger aus!“, die Freunde von Georg Troll sind begeistert und schwer beeindruckt. Zwei Photos liegen nebeneinander, ein aktuelles und eines, das etwa vier Jahre alt ist: Der jüngere Troll könnte optisch fast schon der Vater des älteren sein. „In 17 Monaten habe ich es geschafft, mich von A - wie Antikörper mit einem Körperfettanteil von 30 Prozent zu einem Mensphysique Bodybuilder zu transformieren.“, sagt Troll stolz. Und das kann er auch wirklich sein. Er hat bewiesen, dass das Unmögliche möglich ist.

Georg Troll, vorher nachher
Georg Troll, vorher nachher

Vor zwei Jahren hätte niemand den Internetmarketer mit Sport in Verbindung gebracht. Doch Troll wollte allen beweisen, was in ihm steckt. Mit den Ernährungs- und Trainingsplänen von Proficoach Stefan Riemenschneider und der Unterstützung des Lübecker Fitnessstudios „Clever Fit“ konnte quasi nichts schief gehen. Auch seine Familie stand voll hinter ihm. Seine Frau Dimitra Andrikopoulou-Troll hat sich sogar mitreißen lassen und gehört nun auch dem Club der Fitnesssüchtigen an.


12. deutsche Meisterschaft vom GNBF e.V in Wiesloch

Diät, Cardio, konsequentes Training und Posing-Unterricht erfüllten die Wochen vor der Meisterschaft des German Natural Bodybuilding & Fitness Federation e.V. (GNBF e.V). Das ist ganz schön hart! Bei Troll überwog allerdings die Vorfreude. Und dann war es endlich so weit: Am 6. November um 5 Uhr morgens fuhr der Athlet mit seiner Familie im Schlepptau über die verregnete Autobahn Richtung Wiesloch.
Aufnahme, wiegen, messen und dann mit der Familie in die Pizzeria. Papa durfte nur zusehen, während die Kinder und Dimitra es sich schmecken ließen. Schließlich musste er sich immer noch an Riemenschneiders strengen Diätplan halten.


Am 7. November war dann der große Tag: die 12. deutsche Meisterschaft des GNBF e.V.! Neben den ganzen Jungspunden machte der 49-Jähtige eine richtig gute Figur: „Ich habe mir den Respekt der Jungend verdient.“, erfreute sich Troll. Von dem Event ist er begeistert: „Super Veranstaltung! Danke für die tolle Organisation. Für mich war es ein 100-prozentiger Erfolg.“

Große Pläne

Riemenschneider hat sich schon etwas Neues ausgedacht: Troll soll nun etwas Masse aufbauen und im neuen Jahr geht es zur Meisterschaft der ü 50 Bodybuildingklasse.