Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
16. August 2015 | Autor: SPIN

Beitragszahldauer

Die Beitragszahldauer bezeichnet die Dauer, innerhalb welcher eine Versicherungsprämie abgezahlt wird. Meistens sind die Zahlungsmodalitäten durch den Versicherungsvertrag geregelt. Einige Anbieter überlassen jedoch ihren Kunden die Wahl. In diesem Fall können die Versicherungsnehmer selbst entscheiden, ob sie ihrer Versicherung den gesamten Betrag als Einmalzahlung oder als periodische Zahlungen zukommen lassen. Falls die Versicherungsnehmer_innen es sich leisten können, den gesamten Versicherungsbeitrag auf einmal zu zahlen, empfiehlt sich die Einmalzahlung: Sie ist häufig die preiswertere Variante. Im Gegensatz zu den periodischen Beitragszahlungen, die monatlich, halbjährlich oder jährlich anfallen, erfordert sie weniger Verwaltungsaufwand und die Versicherung profitiert von einer höheren Verzinsung der Gesamtsumme. Folglich entfällt auch der Ratenzuschlag, der von manchen Versicherungsgebern erhoben wird.