Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass wir Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen.

Suche öffnen
14. Juli 2016 | Autor: SpIn

Anschlag in Nizza

Am 14.07.2016, kurz vor Mitternacht, rast in Nizza ein LKW in die Menge und es fallen Schüsse. Noch kann man das Ausmaß des Anschlags nicht einschätzen. 

Pressemeldung

Strandprommenade in Nizza / Urheber: f. ermert / flickr
Strandprommenade in Nizza / Urheber: f. ermert / flickr

Frankreich hatte was zu feiern: Der 14. Juli ist ein Nationalfeiertag. Dazu hatten die Franzosen die Europameisterschaft ist überstanden, ohne Terroranschlag! Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen, bis ein LKW auf der Strandpromenade in Nizza in die Menge raste. Auch Schüsse sollen gefallen sein. Unter anderem soll, laut Zeugenaussagen, der Fahrer des mörderischen LKWs auf die Menschen geschossen haben, die in Panik flohen. Er ist bei der Tat ums Leben gekommen. Es könnten aber noch weitere Täter flüchtig sein. Bislang geht man von bis zu 60 Toten und mehreren 100 Verletzen aus. 

Es noch nicht klar ob es sich bei dem Anschlag um einen Terrorakt handelt; diese Annahme ist jedoch sehr naheliegend. Jedenfalls ist ganz Nizza abgesperrt und die Menschen sind dazu angehalten, die Häuser nicht zu verlassen.